Tel. 0221 – 66 94 1180    |    mail@folien-fritz.de    |    Herstellung – Verkauf – Montage!

PLOTTERfolien

SELBSTKLEBEND – STARK HAFTEND – WASSERFEST 

DRUCKFOLIE M7
polymer, farbig, glänzend
DRUCKFOLIE M4
polymer, farbig, matt


POLYMERE FOLIEN

Für den dauerhaften und langfristigen Einsatz

Unsere Werbetechniker drucken für Sie Folien für:

  • AUFKLEBER
  • HINWEISSCHILDER
  • WARNSCHILDER
  • FIRMENSCHILDER
  • BAUSTELLENSCHILDER
  • INFORMATIONSTAFELN
  • MARKIERUNGEN
  • KENNZEICHNUNGEN 
Plotterfolien Vinyl
Digitaldruck / Foliendruck
plotterfolien



Ob zur Dekoration / Wandschmuck, für das Folieren betagter Möbelstücke, Küchenschränke oder Küchenarbeitsplatten oder Innentüren. Wir verwenden polymerer Folien, die auch zum Verkleben runder Flächen geeignet sind. Je nach Untergrund und Anforderungen (Belastung) empfehlen wir hier die Verwendung eines Warmluftgebläses bzw. Föns. Dieser macht die Folien elastischer und vereinfacht die Verarbeitung. Besonders beliebt sind diese polymeren Folien im Messebau. Ob für die vollflächige Verklebung von Stellwänden, das Kaschieren von Pappaufstellern, der optischen Gestaltung im Corporate Designs des Messestandes bis hin zur Gestaltung von Aufklebern. Die Farbfolien sind belastbar, lassen sich mittels Plotter zurechtschneiden und mit UV-Tinte farbig bedrucken. Für den Möbelbau bzw. Innenbereich bieten wir ausschliesslich gegossen Folien, weil gewalzte Folien nicht die Widerstandsfähigkeit besitzen. Das weiche PVC Material Material ist gemäß Brandschutzklasse B1 zertifiziert und gilt als schwer entflammbar. Diese Eigenschaft ist im Möbelbau und Messebau besonders wichtig. Die Folien sind selbstklebend Dank eines Acrylatklebers, der im Innenbereich wie für den Außenbereich entwickelt wurde. Jedoch ist die Haltbarkeit des Klebers im Außenbereich mit 2-3 Jahren kurzlebiger. Für den Innenbereich wird eine Haltbarkeit zwischen 7und 10 Jahren beschrieben. Die Schrumpfung des Materials ist  mit 0,1 mm pro Meter kaum messbar. Je nach Wunsch bieten wir matte und glänzend Oberflächen an.  Die Materialstärke beträgt 70 bis 90 µ und ist somit um ein Vielfaches dicker als Fensterfolie. Die Folien zeigen eine Temperaturbeständigkeit von - 40 Grad bis + 80 Grad.

Die Folien sind mit Plotter maschinell schneiderbar und lassen sich farbig bedrucken!


Folierung - Neuer Look für alte Möbel

KLEBEFOLIEN
Für den dauerhaften und langfristigen Einsatz

Zugeben, der Kauf neuer Möbel macht schon Spaß. Es spricht das lymbische Belohnungssystem in uns allen an. Aber nicht immer ist es notwendig, seine alten Möbel auszutauschen. Bei wertvollen oder liebgewonnenen Stücken lohnt sich sicherlich ein Auffrischungskurs. Hier bieten sich Lasuren, Lackierungen oder eben Beschichtungen mit hochwertiger Möbelfolie an. 

Premiumfolien eignen sich zur Teil- und vollflächenbeklebung auf Untergründen aus Holz, Keramik, Metall, Kunststoff und Glas. Als klassisches Anwendungsbeispiel ist hier die Neugestaltung von Küchenfronten zu nennen. Denn hier ist der Korpus meist in Ordnung, nur das Dekor ist nicht mehr so schön wie zu Zeiten er Anschaffung. Und gerade Küchen sind besonders teuer, weshalb sich hier eine Beklebung rechnet.

Für den begabten Hobbyhandwerker ist das fachgerechte Verkleben der Klebefolien schon eine echte Herausforderung.

nutzbar für den Innen und Außenbereich
Plotterfolien Vinyl
Digitaldruck / Foliendruck
druckfolien

AUFKLEBER – SCHILDER – WERBUNG – DEKORATION

Hier nun die wichtigsten Tipps:

  • Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen, sollten Sie sich folgende Werkzeuge und Hilfsmittel bereitlegen:

    Rakel mit Filzbelag oder Gummirakel, Sprühflasche mit Reinigungsflüssigkeit, Reinigungstuch, Aktivator, Cuttermesser sowie einen Heißluftfön und ein Maßband oder Zollstock.

  • Messen Sie die Flächen mit Zollstock oder Maßband aus. Die zu polierende Flächen müssen staub- und fettfrei sein. Hier empfehlen wir eine Grundreinigung mit Fettlösern wie Isopropylalkohol oder Waschbenzin. 
  • Die Oberflächen sollten glatt und frei von Vertiefungen und Unebenheiten sein. Im Bedarfsfall schleifen Sie das Möbelstück mit feinkörnigem Schleifpapier im Nasschleifverfahren an, bis die Flächen vollständig glatt sind.
  • Sie haben nun die Wahl zwischen der Nass- und der Trockenfolierung. Die Trockenfolierung empfehlen wir nur den wenigen, die bereits Erfahrung in der Folierung sammeln konnten. Allen Anderen raten wir zur Nassfolierung, da sich bei deinem Verfahren die Folie am Objekt leichter korrigieren lässt. 
  • Schneiden Sie zunächst die Folien auf das passende Maß zu. Wenn Sie Schubladen oder Schranktüren beschichten möchten, so berücksichtigen Sie hierfür die entsprechenden Gesamtlängen inklusive er Umleitung. Addieren Sie 2 bis 3 cm zur Breite bzw. Länge hinzu. Dadurch haben Sie ausreichend Material für das Umkleben der Kanten. 
  • Wenn Sie sich für Nassverklebung entschieden haben, so sprühen Sie nun die zu beklebende Oberfläche mit dem Wasser-Aktivator-Gemisch großzügig ein. 
  • Ziehen Sie nun die Schutzschicht von der Klebefolie. Achten Sie bitte darauf, daß die Folie hier nicht „einknickt“ oder „faltet“. Denn dies führt zu einer sichtbaren Beschädigung der Folie, dem s.g. Weißbruch.
  • Legen Sie die Klebeseite auf und rakeln Sie mit leichtem Druck jeweils von der Mitte der Fläche zu den Außenkanten. Gehen Sie hier langsam und behutsam vor, daß es nicht zu Rissen (Weißbruch) oder zur Blasenbildung kommt. Bei der Nassver-klebung ist es wichtig, daß Sie überschüssiges Wasser ausrakeln, damit der Trocknungsprozess eingehalten wird. 
  • Für das Umkleben (Umleimen) der Kanten setzen Sie nun den Heissluftfön ein. Halten Sie den Fön auf 15 bis 20 cm Abstand. Wenn sich die Temperatur regeln lässt, so sollte diese nicht heisser als 100 Grad sein. Die Warme Luft macht das Material weicher und lässt sich so leichter dehnen. Nach dem Abkühlen bleibt die Form stabil.
  • Überschüssiges Material schneiden Sie mit dem Cuttermesser ab. Achten Sie darauf, daß die Klingen scharf sind. Wir empfehlen Ihnen Cuttermesser mit Bruchklingen zu verwenden.
  • Die Trockungszeit ist abhängig von der Raumtemperatur, der der eingesetzten Wassermenge und nicht zuletzt dem Folientyp (Materialart und Dicke). Bei Zimmertemperatur sollte die Durchtrocknung nach 24h erreicht sein. 
Monomere und polymere Selbstklebefolien für Innen und Außen.

Farbecht – Leuchtstark – Strapazierfähig – Formstabil

Farbfolien

Premium

Monomer oder doch Polymer ?

Premium

Plotterfolien

Premium